Abishop: Tipps, Vorlagen & Downloads für Abizeitung/Abibuch

KREATIVE BEITRÄGE in ABIZEITUNG & ABIBUCH

Gesucht sind kreative Beiträge Abibuch/Abizeitung? Wir geben euch ein paar Ideen mit auf den Weg. Denn über die bereits vorgestellten Standard-Inhalte hinaus, gibt es natürlich noch viel Freiraum für andere kreative Ideen.

Ob ein Gedicht über die Schulzeit, eine Kurzgeschichte zum Thema „Schule schwänzen leicht gemacht“, Aphorismen zum Thema lernen oder Schule, Karikaturen von Lehrern, verrückte Bildcollagen, sehenswerte Klausuren oder eine Seite mit allen Unterschriften der Abiturienten – euer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!  Lasst euch von unseren Beispielen inspirieren und entwickelt eigene, kreative Beiträge. Die Abizeitung ist die richtige Bühne dafür!

Beispiel für kreative Beiträge Abibuch/Abizeitung: Gedichte

Schulzeit

Schüler auf dem Weg zur Schule.
Erinnerungen
an ein Klassenzimmer, sonnendurchflutet,
Holztische, -stühle, die grüne Tafel,
Gerenne und Geschrei;
an den Geruch
einer geöffneten Schultasche,
Leder, Bücher, Pausenbrot.
War das nicht eine schöne Zeit?
Nein.
Sie haben uns gezwungen,
Dinge zu lernen,
die wir nicht lernen wollten.
Sie haben uns gezwungen,
Dinge zu lernen,
die uns nichts nutzten.
Sie haben nicht einmal versucht,
uns beizubringen,
wie man ein Gedicht schreibt.

Hans-Peter Kraus · geb. 1965 (Quelle: lyrikmond.de)

Beispiel für kreative Beiträge Abibuch/Abizeitung: Aphorismen/Zitate/Sprüche

Auf meinem Lebenswege werden mir Menschen aller Art begegnen, und jeden muss ich zu nutzen verstehen.

Heinrich von Kleist

Das Ziel der Schule sollte immer sein, harmonische Persönlichkeiten und nicht Spezialisten zu entlassen.

Albert Einstein

Denken Sie immer: daß wir nur eigentlich für uns selbst arbeiten.

Kann das jemand in der Folge gefallen oder dienen, so ist es auch gut.

Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst.

Johann Wolfgang von Goethe

Die Schule des Lebens kann man nicht schwänzen.

Lebensweisheit (Quelle unbekannt)

Beispiel für kreative Beiträge Abibuch/Abizeitung: Kurzgeschichte

Abi – ein versöhnlicher Abschied

„So richtige Cliquen“ – die gibt’s nur im amerikanischen Fernsehen:

Elitäre Snobs, rundliche, kleine Mädchen, die jede Nacht von MR. Perfect aus der 12. träumen, Gucci-Tussen, Ober Nerds, pickelige Chemiker mit Salamibrot, Muttersöhnchen, Bienenärsche, Punks und all diese uninteressanten Normalos…“. So habe ich gedacht…  Jedenfalls so lange, bis ich mit der Schule fertig war und feststellen musste, dass ich selbst all die Jahre mittendrin in dieser paradoxen Hierrachie gelebt, gelitten und gelernt habe.

Auch ich habe über Tussen gelästert, Nerds beneidet, rundliche, kleine Mädchen ausgelacht, Muttersöhnchen abschätzig angeguckt, die Stirn über Bienenärsche gerunzelt, Salamibrote getauscht und meinen Rucksack bemalt „Nazis raus“. Wir alle haben so gehandelt, bis wir schließlich kurz vor dem Abitur standen…

Den ganzen Artikel könnt ihr in unserem Blog lesen: »Kurzgeschichte zum Abitur

Beispiel für kreative Beiträge Abibuch/Abizeitung: Karikaturen von Lehrern

Karrikaturen von Lehrern in Abizeitung/Abibuch

Beispiel für kreative Beiträge Abibuch/Abizeitung: Unterschriftensammlung aller Abiturienten

Unterschriftensammlung der Abiturienten in Abizeitung/Abibuch

Beispiel für kreative Beiträge Abibuch/Abizeitung: Verrückte Bildcollagen