Abishop: Tipps, Vorlagen & Downloads für Abizeitung/Abibuch

Die richtige Einleitung für Abizeitung/Abibuch

Für einen strukturierten und übersichtlichen Start empfiehlt sich ein Abizeitung Inhaltsverzeichnis. Da die Abizeitung meist sehr viele Seiten hat, hilft eine Inhaltsangabe direkt am Anfang bei der Suche nach speziellen Artikeln oder Steckbriefen.

Abizeitung Inhaltsverzeichnis

Ein Inhaltsverzeichnis muss nicht zwangsläufig sein, ist aber sehr zu empfehlen! Denn nur durch die Inhaltsangabe können die die Leser gewünschte Themen sofort finden. Folgend die klassische Reihenfolge:

[A] Wenn ihr ein Vorwort integrieren möchtet, gehört das Inhaltsverzeichnis hinter die Einleitung.

[B] Ihr habt kein Vorwort: Dann startet ihr direkt auf der ersten Innenseite (dies ist eine rechte Seite) mit dem Inhaltsverzeichnis. Mögliche Alternativen oder Ergänzungen stellen wir euch auf dieser Seite ebenfalls vor.

Unbedingt beachten: Ein Inhaltsverzeichnis ohne Seitenzahlen macht nur wenig Sinn – also nicht vergessen, die einzelnen Seiten zu nummerieren! Und natürlich auch die Seitenzahlen in der Inhaltsangabe zu nennen.

Das Editorial gehört vor das Abizeitung Inhaltsverzeichnis

Das Editorial ist das Gruß-/Begleitwort der Redaktion und steht üblicherweise auf der ersten Seite.

Im Vorwort wird häufig die nervenzehrende, chaotische und anstrengende Entstehung der Abizeitung zusammengefasst. Hier könnt ihr euch auch bei all denen bedanken, die das Projekt „Abizeitung“ überhaupt erst möglich gemacht haben (beispielsweise Sponsoren, Lehrer, Eltern, andere Schüler etc.) oder die sich durch viel Fleiß und Einsatz hervorgetan haben (Redakteure oder sonstige Arbeitsgruppen wie Sponsoring-Team, Layout-Team…).

Das Vorwort ist auch der richtige Ort, um zu erläutern, welche besondere Bedeutung euer Abimotto hat, beziehungsweise warum ihr euch gerade für dieses Motto entschieden habt. Ein Rückblick auf das letzte Jahr und die Abiturzeit ist ebenso ein dankbares Thema. Auch könnt ihr das Vowort nutzen, um euren Mitstreitern alles Gute für die Zukunft zu wünschen.

Vermeidet im Vorwort unbedingt Schuldzuweisungen an unzuverlässige Mitschüler oder Faulpelze. Das Abibuch ist nun fertig und der Stress vorbei. Stimmt lieber versöhnliche Töne an. Ihr könnt euren Text ernst oder mit einem ironischen Unterton schreiben. Da die gesamte Abizeitung meist humorvoll und lustig geschrieben ist, sollte auch das Editorial nicht zu ernst genommen werden.

Tipp: Nicht nur die Redaktion kann einen Text zum Einstieg in die Abizeitung schreiben. Bittet doch die Schuldirektion oder Stufenleitung, ein Begleitwort zu verfassen. Darin kann er/sie seine/ihre Sicht auf die Abiturzeit und den Jahrgang schildern und der Stufe alles Gute wünschen.

Das Abizeitung Inhaltsverzeichnis um das Impressum ergänzen

Auf welcher Seite das Impressum erscheint, ist im Grunde völlig egal. Oft ist aber auf der Inhaltsseite noch genügend Platz dafür. Ihr solltet es aber keinesfalls vergessen! Wichtig: Die Leute, die bereitwillig ihre Freizeit (in welchem Ausmaß auch immer) für dieses Projekt geopfert haben, sollten auf jeden Fall Erwähnung finden. Führt alle Personen namentlich auf und beschreibt, welche Aufgaben sie übernommen haben. Am besten ihr setzt euch mit allen Teams/Arbeitsgruppen zusammen und überlegt gemeinsam, ob ihr auch niemanden vergessen habt.

Das Impressum ist bei Pressewerken – wozu eure Abizeitungen oder Abibücher zählen – Pflicht! Auch gibt es einige Pflichtangaben, die unbedingt im Impressum genannt werden müssen!

Lest euch die Details zur » Impressumspflicht & journalistische Sorgfaltspflicht aufmerksam durch.

Ideen & Vorschläge

Inhaltsangabe Abizeitung/Abibuch – Layout Idee Abibaum
Inhaltsangabe Abizeitung/Abibuch – Layout Idee Abinuaten
Inhaltsangabe Abizeitung/Abibuch – Layout Idee Abizeps
Inhaltsangabe Abizeitung/Abibuch – Layout Idee DIN Abi 4
Inhaltsangabe Abizeitung/Abibuch – Layout Idee Relax