Abishop: Tipps, Vorlagen & Downloads für Abizeitung/Abibuch

BILDUNG vom Abizeitungskomitee

Das Abizeitungskomitee ist der Dreh und Angelpunkt für die erfolgreiche Umsetzung des Projektes Abizeitung oder Abibuch. Freiwillige müssen gefunden werden. Auf einer Jahrgangsversammlung solltet ihr einen Termin ausmachen, an dem alle, die Interesse daran haben, im Abizeitungskomitee mit zu arbeiten – zusammen kommen.

Und da sitzt ihr jetzt mit großen Erwartungen im Rücken, denn euer Buch soll etwas ganz besonderes werden, mit Sicherheit etwas einizigartiges und vielleicht sogar etwas noch nie da gewesenes… Wobei wir euch unterstützen, ist die Basis. Auf folgenden Seiten erfahrt ihr wissenswertes über die sinnvolle Organisation, Planung und Strukturierung des Projektes „Abizeitung“.

Die Chefredaktion im Abizeitungskomitee

Am besten ihr bestimmt eine zuverlässige Person aus eurem Kreis, die alles koordiniert, den Überblick behält, über alle Vorgänge sowie den aktuellen Stand des Abibuch-Projektes informiert ist und bis zum Abschluss des Projektes verfügbar ist. Es ist enorm wichtig, eine Person zu haben, die sich für das Projekt verantwortlich fühlt und es vorantreibt. Kurz: Hier laufen alle Fäden zusammen. Natürlich muss der/die Chefredakteur/in auch genügend Freizeit haben, um sich gewissenhaft um alles kümmern zu können.

Beim Kontakt mit allen Beteiligten (Mitschülern, Druckerei, Anzeigenpartnern etc.) ist es wichtig, dass es nur einen Ansprechpartner/ Verantwortlichen gibt und nicht mehrere, sonst kann es zu Missverständnissen bei Abstimmungen kommen.

Empfohlene Gruppengröße vom Abizeitungskomitee

Effizientes arbeiten ist oftmals in einer großen Gruppe nicht so leicht zu bewerkstelligen. Versucht, die Aufgaben gut zu verteilen und Aufgaben zu delegieren. Der Erfahrung nach, bleibt am Ende ohnehin alles an einem kleinen (aber dafür harten Kern) hängen, der Zeit opfert und sich verantwortlich für ein gelunges Ergebnis fühlt.

Regelmäßige Treffen im Abizeitungskomitee

Damit am Ende auch alles so läuft, wie geplant, solltet ihr euch regelmäßig treffen – auch wenn es nicht immer viel zu besprechen gibt. So bleiben alle auf dem aktuellen Stand und wissen, was noch alles gemacht werden muss, wer eventuell Unterstützung benötigt oder wo es gerade hängt.

TIPPS fürs Abikomitee

Einen Vorsitzenden für das Abizeitungs-Komitee wählen

Einen Vorsitzenden für das Abizeitungs-Komitee wählen

Regelmäßige Termine zur Abstimmung vereinbaren (beispielsweise ein Mal in der Woche)