Top-Berufe-für-Abiturienten-ausbildung-abschluss-beruf-abitur-azubi-karriere-zukunft-schule-bildung

Top Berufe für Abiturienten – Jetzt bewerben

Wir stellen vor: Top Berufe für Abiturienten. Du überlegst, ob eine Ausbildung nach dem Abi für dich in Frage kommt? Dann bist du hier richtig. Wir möchten dir bei der Suche nach einem passenden Beruf helfen.

Es gibt viele Berufe, für die Bewerber mit Abitur bevorzugt eingestellt werden, da die Anforderungen an die zukünftigen Azubis immer weiter steigen. Die sogenannte Abiturientenausbildung bietet für viele Absolventen eine gute Möglichkeit, wenn ein Studium nicht in Frage kommt. Im Folgenden findest du eine Übersicht über die beliebtesten Berufe für Abiturienten.

Bankkaufmann/-frau

Zu den Aufgaben der Bankkaufleute zählen die Kundenberatung, die Durchführung von Kundenaufträgen, die Erstellung von Finanzkonzepten und allgemeine Tätigkeiten in internen Bereichen. Die Ausbildung dauert regulär 3 Jahre, wobei durch gute Noten eine Verkürzung auf zwei oder zweieinhalb Jahre möglich ist. Da es eine duale Ausbildung ist, findet die Theorie in der Berufsschule und die Praxis in der Bank statt. Gute Kenntnisse in Deutsch, Mathe, Wirtschaft und Englisch bilden gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung. Im ersten Lehrjahr verdient man je nach Bundesland 1.036€ bis 1.110€, im zweiten Lehrjahr 1.098€ bis 1.160€ und im dritten Lehrjahr 1.160€ bis 1.220€. Somit zählt es zu den bestbezahlten Ausbildungsberufen in Deutschland. Nach der Ausbildung kann man in allen Bereichen der Kreditinstitute arbeiten.

Industriekaufmann/-frau

Zu den Aufgaben der Industriekaufleute zählen die Planung, Durchführung und Überwachung der kaufmännischen, betriebswirtschaftlichen und ökonomischen Bereiche in Unternehmen aller Branchen. Die Ausbildung dauert regulär 3 Jahre, wobei in einigen Ausbildungsbetrieben für Abiturienten eine Verkürzung auf zwei oder zweieinhalb Jahre möglich ist. Die Ausbildung wird parallel im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule durchgeführt. Auch hier bilden gute Kenntnisse in Deutsch, Mathe, Wirtschaft und Englisch gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung. Im ersten Lehrjahr verdient man im Elektrohandwerk je nach Bundesland 700€ bis 850€, im zweiten Lehrjahr 760€ bis 900€ und im dritten Lehrjahr 855€ bis 1.000€. In der Metall- und Elektroindustrie ist die Vergütung etwas höher. Nach der Ausbildung kann man in Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche arbeiten.

Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung

Zu den Aufgaben der Fachinformatiker zählen die Softwareentwicklung für Kunden, Testung und Anpassung von Anwendungen, Erstellung von Konzepten und Kostenvoranschlägen, sowie die Schulung und Betreuung von Usern. Die duale Ausbildung dauert regulär 3 Jahre, wobei in einigen Ausbildungsbetrieben für Abiturienten eine Verkürzung auf zwei oder zweieinhalb Jahre möglich ist. Gute Kenntnisse in Informatik, Mathe und Englisch bilden gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung. Im ersten Lehrjahr verdient man je nach Bundesland 830€ bis 950€, im zweiten Lehrjahr 910€ bis 1.010€ und im dritten Lehrjahr 970€ bis 1.080€. Nach der Ausbildung kann man in Unternehmen unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche arbeiten, wobei das Haupteinsatzgebiet die IT-Branche ist.

 

PS: Eine weitere Sache, die wir Euch empfehlen können, ist eine Jobmesse zu besuchen. In unserem Blog findet Ihr jeden Monat eine Übersicht mit Jobmessen in ganz Deutschland.

Für das abigrafen.de-Team,
Johann 😉