Abimottos bei Abigrafen.de selbst gestaltet

Selbst gestaltet – ABIrix und Obelix

Hello, ich bin Helena und mache gerade ein Praktikum beim Team von abigrafen.de, mein Thema: Abimotto – selbst gestaltet! 🙂

So langsam neigt sich mein Praktikum dem Ende zu, aber eine wichtige Aufgabe steht noch an und zwar, euch zu erklären, wie ich mein Abimotto selbst gestaltet habe und wie ihr auch ganz einfach euer Abimotto gestalten könnt.

Vor ab, ich bin ein großer Fan davon, mit dem Tablet zu arbeiten. Mein Abimotto habe ich von Hand gezeichnet, eben selbst gestaltet. 😉 Das hört sich jetzt erstmal wild an, aber mit ein bisschen Übung und Geduld gelingt es auch euch! Und wie genau ich vorgegangen bin, das erkläre ich euch jetzt:

 

Schritt 1: Abimotto aussuchen

Auf unserer Seite abgrafen.de findet ihr eine riesige Auswahl an Abimottos. Für welches ihr euch entscheidet, bleibt euch überlassen. ich habe mich für das Motto „ABIrix und Obelix“ entschieden. Schon seit meiner Kindheit bin ich ein großer Fan und als ich das Motto gesehen habe, wusste ich, dass wird mein Abimotto.

 

Schritt 2: Das Abimotto gestalten

Ihr habt euch euer Lieblings Motto ausgesucht, und nun?

Zum Arbeiten habe ich das Zeichenprogramm Procreate genommen. Vielleicht ist es einigen, die auch gerne mit dem iPad arbeiten, schon bekannt.

Ein Tipp vor ab: Wenn ihr euch ein Motto mit Comic Figuren oder anderen Berühmtheiten ausgesucht habt, passt darauf auf, dass ihr nur Lizenzfreie Bilder verwendet und nicht das Recht am Bild verletzt. Ein einfaches Googeln hilft euch dabei, Bilder zu finden die ihr ganz legal verwenden dürft.

Aber jetzt kommen wir nun wirklich zum gestalten. Ich habe mir die Originalen Figuren rausgesucht und ihre Merkmale, die ihren Wiedererkennungswert ausmachen, nachgezeichnet.

Von Asterix den Flügelhut, seine Haare und seinen Schneuzer, von Obelix die Hose und den Hinkelstein. Nachdem ich das hatte, habe ich die Schriften gezeichnet und auch da habe ich mir Inspiration aus dem Internet geholt.

Jetzt ging es darum, all diese Einzelteile so anzuordnen, dass ein schönes Logo daraus wird.

Am Anfang sah das ganze noch so aus:

 

selbst gestaltet – Abimotto leicht gemacht

Mein erster Entwurf

 

Für mich als Anfänger sah das erstmal ganz passabel aus und ich habe meinem Team den ersten Entwurf gezeigt. Ihnen hat die Grundidee gut gefallen aber den geschulten Augen ist aufgefallen, dass das Ganze noch nicht kompakt genug ist.

 

selbst gestaltet – Abimotto leicht gemacht

Zwischenstufe

 

So sah es dann nach weitern Überarbeitungen aus. Die Konturen sind genauer und alles wurde zu einem Logo, welches zusammen harmoniert und nicht nur in Einzelteilen fungiert.

 

Abimottos bei Abigrafen.de selbst gestaltet

Finale Version

 

Zum Schluss habe ich noch weiterer Kleinigkeiten geändert. Die Schrift wurde zentriert, Hände wurden hinzugefügt und die Hose wurde auch nochmal ein wenig überarbeitet.

 

Am Ende ist es wichtig, aus der fertigen Pixelgrafik eine Vektorgrafik zu machen. Dazu habe ich mein Abimotto mit Illustrator geöffnet, den Bildnachzeichner benutzt und fertig war mein Abimotto!

 

Schritt 3: Mockups erstellen

 

Damit ihr euch besser vorstellen könnt, wie euer Abimotto dann auf dem T-Shirt oder dem Abibuch aussieht, erstellen wir noch Mockups für euch.

Diese öffnen wir ganz einfach in Photoshop und fügen unser Motto ein.

 

Textilien von abigrafen.de inklusive Gestaltung

Abishirt

Achtung, für den T-Shirt Druck müsst ihr beachten, dass das Logo höchstens vier Farben haben darf.

Abibücher bei abigrafen.de

Abibuch

Abizeitung

 

 

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen in die Welt des Gestalten mitnehmen und euch mal eine andere Variante des Gestalten präsentieren und zwar, wie man auch mit dem iPad ein Logo gestalten kann.

Wenn ihr das Gefühlt habt, das ist für euch doch eine Nummer zu groß, kein Problem! Schickt uns einfach eine Anfrage und wir übernehmen Das für euch.

Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren und verzagt nicht, wenn es nicht beim ersten Versuch perfekt ist.
Übung macht den Meister!

 

Für das abigrafen.de-Team,
Helena