Kuchen für die Abifeier!

Kuchen für die Abifeier mit abigrafen.de!

Kuchen für die Abifeier!

Die Abifeier oder auch Zeugnisvergabe steht bevor und ihr wurdet beauftragt, einen Kuchen mitzubringen. Jedoch steht ihr grad in der Sackgasse und wisst nicht genau, was für einen Kuchen ihr backen oder zubereiten könnt?

Ich stelle euch 3 total unterschiedliche Kuchen vor, die sich in der Zubereitung als auch Geschmack und Aussehen unterscheiden. Auch ist für jeden was dabei, ob vegan oder nicht. 😉

Kuchen für die Abifeier: der unkomplizierte vegane

Veganer Feige-Walnuss-Cashew Kuchen – ohne Backen und unkompliziert!

Wenn ihr gedacht habt, für Kuchen muss man sich stundenlang in der Küche aufhalten, der irrt gewaltig. Mit den neusten Rezepten aus der „Influencer-Welt“ wurde es IN.

Zutaten

Für den Boden:

  • 200g Trockenfeigen
  • 200g Walnüsse
  • 100g Kokosraspeln
  • 2 EL Honig

Für die Füllung

  • 200g Cashewkerne
  • 50-100g Honig, Agavendicksaft oder auch Zucker
  • 1EL Kokosöl

Zubereitung

Für den Boden werden die Zutaten entweder fein gehackt und zusammengemischt zu einem Boden oder unkompliziert in die Küchenmaschine (Mixer) geschmissen. Fertig ist der Boden!

Diesen gibt ihr nun in eine mit Backpapier ausgelegte oder mit Kokosöl bestrichene Springform ein und drückt ihn gut an den Rand als Boden. Anschließend für 2 Stunden in den Kühlschrank zum Festwerden.

Für die Füllung werden die Cashewkerne vorher über Nacht oder 6 Stunden eingeweicht zum Weichwerden – logisch. Das sorgt für eine cremerigere Konstistenz und ein besseres Mundgefühl.

Die Cashewkerne werden dann zusammen mit der Süße und einem großzügigen Esslöfel verflüssigtem Kokosöl im Mixer oder  mit Pürierstab gemixt. Ab auf den Kuchenboden und für paar Stunden im Kühlschrank – bzw. bis zum nächsten Tag.

Et voilá!

Extra: Wer mag kann auch Blaubeeren in die Füllung / der Creme mitmischen oder den Kuchen damit dekorieren wie oben. Auch sehr lecker…

Kuchen für die Abifeier: der Schoko-Traum

Eine einfache, aber klasse Schokoladen-Tarte, lecker schmecker…

Zutaten

  • 200g getrocknete Datteln oder Aprikosen
  • 200g Mandeln oder Haselnüsse (gemahlen)
  • 200ml Wasser oder Milch der Wahl
  • 6 Eier
  • 40g reines Kakaopulver
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Messerspitze Salz

Zubereitung

  • Im ersten Schritt die Eier trennen, Eiweiße mit der Messerspitze Salz steif schlagen. Vorab den Boden einer Springform mit Backpapier schon mal auslegen.
  • Gemahlene Nüsse, Kokosöl, Datteln, Eigelbe, Wasser oder Milch und Kakao werden nun zu zu einer cremigen Masse püriert.
  • Das Gemixte in eine Schüssel umfüllen, Eiweiß unterheben und ab in die Springform.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Ober-/ Unterhitze) ca. 50 Minuten bis 1 Stunde backen, je nach Ofen.
PS: Geeignet für Anhänger der „Paleo-Szene“ und Leute mit Getreideunverträglichkeit!

Kuchen für die Abifeier: Bananen-Brot

Ja richtig gelesen, Bananen-Brot – der neue Kuchen. Auch eher im „Design“ wie ein Marmorkuchen… 😉

Zutaten

  • 200g Mehl nach Wahl (bevorzugt hell)
  • 100g Süße nach Wahl (Honig, Zucker, Agave…)
  • 4-5 sehr reife Bananen
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 3 Eier oder 200g Apfelmark
  • 2 EL Kokosöl (verflüssigen)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2TL Zimt oder Kardamom

Zubereitung

  • Easy: alles schön mixen mit was auch immer und ab in eine gefettete Kastenform!

Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) ca. für 40 Minuten backen

Extra: Für das gewisse Etwas kann man noch Puderzucker oder eine Zucker-Glasur drauf geben, mhmmm!

So kann es nur eine geile Abifeier mit diesen verführerischen Kuchen werden……

Welchen Kucher sagt dir am Meisten zu und wirst du definitiv ausprobieren? Lass es in den Kommentare ab. 🙂

Für das abigrafen.de-Team,

Adij