Mottowochen planen: Wie geht das?

Mottowochen planen

 

Wie geht das?

Hallo liebes Mottowochen-Komitee!
Es ist eure Aufgabe, die Mottowochen zu planen, aber ihr wisst nicht wie ihr so etwas auf die schnelle plant, ohne ins Chaos zu verfallen? Keine Panik, denn abigrafen.de ist hier um euch auf den richtigen Weg zu lenken. So werdet auch ihr pünktlich fertig!
Heute geht es hauptsächlich um das Planen der Themen selbst und allem, was damit verbunden ist. Was ihr vorerst beachten müsst, findet ihr im ersten Teil dieser kleinen Blogartikel-Serie.

 

Mottowochen planen: Wie geht das?

Mottowochen planen: Wie geht das?

 

Mottowochen planen: Die Themen

Ihr solltet die Themen nicht ganz allein entscheiden. Ihr braucht zumindest Vorschläge eurer Mitschüler. Also sammelt diese entweder in einer Box, in die jeder Schüler seine Ideen einwerfen kann, in einer WhatsApp Gruppe, oder über Google Forms.

Danach muss abgestimmt werden. Dabei habt ihr wieder mehrere Möglichkeiten:

Versammlung des Jahrganges
Ihr versammelt den gesamten Jahrgang und stellt eure Vorschläge vor. Dann hat jeder so viele Stimmen wie genehmigte Mottotage. Die Gewinner der Abstimmung werden dann eure offiziellen Themen der Mottowoche. Leider führen Abstimmungen mit so vielen Leuten oft zu Chaos und manchmal sogar Streit unter Schülern. Versammlungen können nur in den pausen oder in Freistunden veranstaltet werden. Dadurch sind viele Schüler mit schlechter Laune bei den Versammlungen, oder kommen erst gar nicht. Dann ist am Ende nicht jeder glücklich und es springen wieder einige Schüler ab, weil sie „nicht mitreden durften“.

Abstimmung im Komitee
Falls ihr das Chaos und den Stress von Versammlungen mit dem gesamten Jahrgang vermeiden wollt, könnt ihr alternativ immer mit dem Komitee Abstimmen. Die Vorschläge kommen schließlich von den Schülern selbst. So entscheidet ihr nur mit den Leuten, die sich freiwillig gemeldet haben, um die Mottowoche zu planen. Das macht den gesamten Prozess einfacher und schneller. Natürlich besteht noch die Möglichkeit, dass einige Schüler damit nicht einverstanden sind und sich beschweren. Aber die Möglichkeit besteht immer.

Abstimmung über Google Forms
Die sauberste und schnellste Art, über die Themen abzustimmen ist meiner Meinung nach Google Forms. Erstellt eine Umfrage mit den möglichen Themen, die vorgeschlagen wurden und gebt euren Mitschülern eine gewisse Zeitspanne in der sie für ihre liebsten Themen stimmen können. Dann werden die Ergebnisse ausgewertet und bei einer Versammlung oder in der WhatsApp Gruppe veröffentlicht.

 

Mottowochen planen: Extra-Aktionen

Sich bloß zu verkleiden wird von einigen Schülern als zu langweilig abgetan. Solltet ihr euch also dafür entscheiden extra Aktionen, wie kleine Spiele oder ähnliches in den Pausen zu veranstalten, solltet ihr kleine Teams für die Planung der einzelnen Mottotage bilden, die sich dann mit den Aktionen ihres entsprechenden Tages auseinandersetzen. Denkt dabei an euer Budget und vergesst nicht, euch das okay der Schulleitung zu holen.

Ganz wichtig:
Bespricht eure Pläne immer mit der Schulleitung. Wartet nicht bis eure gesamte Mottowoche geplant ist, bis ihr alles mit den Lehrern abspricht. Es ist immer möglich, dass ihr Dinge ändern müsst. Ihr solltet also immer Raum für Änderungen lassen.

 

Wir wünschen euch noch viel Spaß und viel Erfolg beim Mottowoche Planen!
Falls ihr noch mehr Hilfe benötigt, haben wir für euch einige Seiten, die euch hoffentlich noch mehr Infos geben! Schaut doch Mal bei unseren Tipps & Tricks zum Thema Mottowoche vorbei!

 

Für das abigrafen.de-Team,
Jana!