immer-noch-planlos-abitur-abschluss-beruf-studium-schule-bildung-ausbildung-student

Bist du immer noch planlos?

Bist du immer noch planlos? Das Werk ist vollbracht! Das Abi ist zwar in der Tasche, aber was nun? Für viele Abiturienten stellt sich nun diese Frage. Hiermit möchten wir Euch einige Tipps mit auf den Weg geben.

Die Welt entwickelt sich schnell. So war die Berufswahl früher etwas einfacher. Immer weniger Leute möchten zum Beispiel den gleichen Beruf wie ihre Eltern erlernen. Das liegt unter anderem daran, weil heutzutage einem immer mehr Wege offenstehen. Dadurch ist man als Absolvent aber schnell mal überfragt. Im Folgenden siehst du einige Möglichkeiten für deinen zukünftigen Weg.

 

Studium

Der meistgewählte Weg nach dem Abitur ist natürlich ein Studium. Neben der Frage was man studieren möchte, sollte man vorher noch einige Punkte für sich klären. Angefangen mit den finanziellen Mitteln, die einem zur Verfügung stehen. Sagt einem die Theorie zu oder ist man eher praxisorientiert? Wo möchte man eigentlich studieren? Kommt ein duales Studium in Frage? Das größte Angebot an Studiengängen gibt es übrigens im Wintersemester.

 

Praktikum

Du ahnst es vielleicht bereits. Das Praktikum ist eine gute Möglichkeit, um sich einen Überblick in einem bestimmten Beruf zu verschaffen. Dementsprechend, je länger das Praktikum dauert, desto besser der Einblick in einen bestimmten Bereich. Je nach Sprachkenntnis und Interesse kann man auch ein Praktikum im Ausland absolvieren. Als Hilfe empfiehlt es sich, sich bei Freunden und Bekannten zu erkundigen, denn über gute Kontakte und Beziehungen kann man auch eine passende Praktikumsstelle finden.

 

Orientierungsjahr

Du weißt, dass du auf jeden Fall studieren möchtest? Dann stellt sich die Frage “welches Studium”. Durch ein sogenanntes Orientierungsjahr kann man bei einigen Hochschulen Einblicke in verschiedene Studiengänge bekommen. Ein Studium auf Probe sozusagen. Dadurch kann man in Ruhe sehen, welcher Studiengang der richtige ist.

Ausbildung

Eine Möglichkeit, die viele nach dem Abitur außer Acht lassen, ist die berufliche Ausbildung. Eigentlich schade, da es einen vielversprechenden Berufseinstieg darstellt. Was viele nicht wissen: Für Abiturienten ist bei manchen Ausbildungen eine Verkürzung der Ausbildungsdauer möglich. Nach der Ausbildung ist der Weg für ein mögliches Studium weiterhin offen. Um sich einen Überblick über die verschiedenen Ausbildungsberufe zu verschaffen, kann man bei Berufenet der Bundesagentur für Arbeit vorbeischauen.

 

PS: Falls ihr euch weiterhin nicht sicher seid, was ich machen wollt, besucht doch mal eine Jobmesse. Dort könnt ihr euch über alle Möglichkeiten direkt vor Ort informieren. In unserem Blog veröffentlichen wir jeden Monat eine Übersicht mit Jobmessen in ganz Deutschland.

Für das abigrafen.de-Team,
Johann 😉