Tipps und Tricks für die Umsetzung der Abizeitung / Abibuch - Text-/Bildintegration mit InDesign - abigrafen.de® GmbH
sicher und einfach bei abigrafen.de® shoppen

Service-Hotline: 0231-31750-17 Lass dir abigrafen.de® bei Facebook gefallen Aktuelle tweets auf Twitter von abigrafen.de® Aktuelle Pins auf abigrafen.de® - Pinterest Aktuelle Bilder & News auf abigrafen.de® Instagram abigrafen.de® - aktuelle Videos auf YouTube Wissenswertes rund um dein Abitur im abigrafen.de® - Blog

Tipps & Tricks Abizeitung: technische Umsetzung abigrafen.de
  • Abi-Motto drucken bei abigrafen.de
  • Abizeitung drucken bei abigrafen.de
  • Abishirts drucken bei abigrafen.de
  • Abipart Paket drucken bei abigrafen.de
  • Abiball Paket drucken bei abigrafen.de
  • Sponsor Partner werden bei abigrafen.de
  • Du bist hier: abigrafen.de > tipps und tricks > tipps und tricks fuer die abizeitung und abibuch > umsetzung > text und bildintegration mit indesign > index.php

Text-/Bildintegration mit InDesign

Ein passendes Programm für eure Abizeitung ist beispielsweise InDesign® von Adobe®, welches ihr als Testverison für 30 Tagen kostenlos herunterladen könnt. Adobe InDesign ist ein professionelles Layout- und Satzprogramm für Desktoppublishing. Auf den nachfolgenden Seiten erklären wir Adobe InDesign®, sodass ihr danach in der Lage seid, eure Abizeitung zu gestalten.


Erste Schritte
Sobald ihr das Programm heruntergeladen habt, öffnet es mit einem Doppelklick. Über den Menüpunkt Datei -> Neu -> Dokument könnt ihr ein neues Dokument erstellen.

ein neues Dokument erstellen

Das hier abgebildete Dialogfeld öffnet sich. Ihr könnt das Häkchen bei Doppelseiten stehen lassen und bereits ein paar Seiten unter Seitenanzahl einfügen.

Seitenanzahl beachten

Beispiel: Für eine 68-seitige Abizeitung benötigt ihr 64 Seiten für den Innenteil und 4 Seiten für den Umschlag.


Beschnitt in InDesign anlegen
Die Druckdatei ist größer, als das fertige Produkt. Erst nach dem Druck wird das Produkt auf das Endformat beschnitten. Deshalb ist es notwendig, diesen Beschnitt auch schon im Dokument entsprechend anzulegen. Und das macht ihr im gleichen Dialogfeld, wie oben abgebildet. Unter „Anschnitt und Infobereich“ stellt ihr beim Punkt „Anschnitt“ überall die geforderten 3 mm ein (oben, unten, innen, außen). Hintergrundelemente (wie Farbflächen oder Fotos) müsst ihr dann über den Rand des Endformats hinaus auf das Dokumentformat ziehen. 

Beschnittzugabe in InDesign


Arbeiten mit Musterseiten
Musterseiten (siehe »Lexikon) helfen euch dabei, eurer Abizeitung oder eurem Abi Buch auf einfache Weise ein durchgängiges Raster zu geben. Speziell, wenn es um nachträgliche (also alle Seiten des Dokuments betreffende) Änderungen geht, vereinfachen Musterseiten eure Gestaltungsarbeit enorm: Bei einer Änderung der Musterseite wird jede Seite, die auf dieser Musterseite basiert, automatisch auch geändert. Dies kann beispielsweise die Anordnung oder Breite von Spalten betreffen, das verschieben von Textrahmen, Seitenzahlen oder Bildern).

Hilfslinien sollten ebenfalls auf der Musterseite angeordnet werden, damit diese auf jeder Seite erscheinen und ihr euch ein Raster vorgeben. Ein weiterer Vorteil: Objekte, die ihr auf der Musterseite platziert, sind automatisch verankert – das bedeutet, dass ihr diese auf den Layoutseiten nicht aus Versehen verschieben könnt. Falls ihr auf gewissen Dokumentseiten die auf der Musterseite platzierten Objekte entsperren wollt, nutzt die Tastenkombination „Shift + Befehlstaste (CMD)“ und klickt das gewünschte Objekt mit der Maus an.

Falls der Reiter „Seiten“ nicht automatisch geöffnet wird, könnt ihr ihn so anzeigen: Fenster -> Seiten

Seiten, Musterseiten und Co.

Musterseiten sind mit Großbuchstaben beschrieben. In unserem Fall ist die Musterseite A bereits vorhanden, diese wird von Anfang an auf die von euch erstellten Seiten angewendet.

Weitere Musterseiten könnt ihr mit einem Klick auf das rot umrahmte Symbol erstellen. (Beispielsweise eine für Steckbriefe, eine für Berichte über Stufenfahrten etc.)

Seiten, Musterseiten und Co.

Das folgende Fenster öffnet sich – im Feld Präfix erscheint automatisch der Buchstabe B und der Name Mustervorlage, diese Einstellungen könnt ihr stehen lassen.

Seiten, Musterseiten und Co.

Mit einem Doppelklick könnt ihr auf die verschiedenen Mustervorlagen gelangen und dort sowohl Spalten als auch Hilfslinien einbauen.


Arbeiten mit Hilfslinien und Spalten
Als Hilfslinien bezeichnet man eine Zeichenhilfe, die euch ermöglicht bestimmte optische Linien einzuhalten. Diese Linien dienen lediglich als Hilfe beim Layout – im Druck erscheinen diese nicht. Das Anlegen von Hilfslinien wird euch helfen, das Layout der gesamten Abizeitung in einen einheitlichen Rahmen zu bringen.

Bestenfalls begrenzt ihr mit Hilfslinien euren Satzspiegel und markiert den Sicherheitsabstand zum Rand (siehe abigrafen-Druckvorlagen). An den Hilfslinien könnt ihr Textrahmen, Grafiken und Fotos positionieren.

Wenn am oberen Dokumentenrand keine Lineale eingeblendet sind, könnt ihr über den Menüpunkt -> Ansicht -> Lineale einblenden auf Lineale einblenden klicken und diese sichtbar machen.

Lineal und Hilfslinien

Mit gedrückter Mautaste könnt ihr vertikale und horizontale Hilfslinien einfach auf eure Seite ziehen. Diese lassen sich nachträglich auch noch verschieben oder löschen.

Wenn ihr Hilfslinien auf euren Musterseiten positioniert, erscheinen diese automatisch auf jeder Dokumentenseite.

Eine weitere Möglichkeit, eure Seite im Vorfeld mit wertvollen Hilfslinien zu versehen, ist die Nutzung von Spalten. Damit eure Einstellungen für die gewünschten Musterseiten definiert werden, klickt zuerst auf die Musterseite, für die ihr die Einstellungen festlegen wollt. Unter -> Layout -> Stege und Spalten könnt ihr die Anzahl der gewünschten Spalten und deren Abstand eingeben.

Spalten und Stege einfach einstellen

Des weiteren könnt ihr hier auch die wichtigsten Hilfslinien – nämlich den Abstand nach oben & unten sowie rechts & links (bzw. in- nen & außen) festlegen. Bitte beachtet, dass ihr bei Doppelseitigen Dokumenten diese Einstellungen jeweils für die rechte und linke Seite definieren müsst.

Hilfslinien und Spalten lassen sich einfach unter Ansicht -> Raster und Hilfslinien ein- und ausblenden.

Bildintegration: Verknüpfungen und eingebettete Bilder
Beim Platzieren eines Bildes oder einer Grafik wird eine Version der Datei mit Bildschirmauflösung in eurem Layout angezeigt, damit ihr das Bild oder die Grafik richtig positionieren könnt. Die tatsächliche Datei kann entweder verknüpft oder eingebettet werden.

Verknüpftes Bildmaterial ist mit dem Dokument verknüpft, bleibt jedoch von diesem unabhängig, was zu einer kleineren Dokumentgröße führt. Ihr könnt verknüpfte Bilder oder Grafiken mehrfach verwenden, ohne dass dadurch die Größe des Dokuments erheblich zunimmt; außerdem könnt ihr alle Verknüpfungen gleichzeitig aktualisieren (beispielsweise indem ihr die Originaldatei verändert). Beim exportieren (erzeugen der druckfähigen PDF-Datei) wird dann das ursprüngliche Bild oder die Grafik abgerufen und in das PDF-Dokument eingebettet.

Im Verknüpfungenbedienfeld in InDesign® könnt ihr ermitteln, ob Bildmaterial verknüpft oder eingebettet ist, und den entsprechenden Status ändern. Alle in einem Dokument platzierten Dateien werden im Verknüpfungenbedienfeld aufgeführt. Dazu gehören lokale Dateien (auf dem Datenträger) sowie auf einem Server verwaltetes Material. Falls das Verknüpfungsbedienfeld nicht sofort ersichtlich ist, könnt ihr es unter "Fenster" und dann "Verknüpfungen" öffnen.

Verknüpfungen InDesign

ACHTUNG!

Bilder immer nur verknüpfen, aber niemals in das Dokument einbetten!
Eingebettetes Bildmaterial wird nämlich mit voller Auflösung in das Dokument kopiert. Dadurch nimmt die Größe des Dokuments erheblich zu. Je nach Rechnerleistung ist die Erzeugung einer PDF-Datei eures Dokumentes am Ende eurer kreativen Arbeit nicht mehr möglich!

Wenn ihr euer Dokument in einen anderen Ordner oder auf einen anderen Datenträger verschiebt, müsst ihr alle verknüpften Dateien mit verschieben, da diese nicht innerhalb des Dokuments gespeichert werden. Im Dokument wird lediglich der Pfad zu euren Dateien gespeichert. Deshalb dürft ihr den Ablageort eurer verknüpften Daten im nachhinein nicht mehr verändern (ansonsten müsst ihr die Verknüpfungen erneut vornehmen). Deshalb: Legt euch einen einzigen Odrner an, in dem ihr sowohl das Dokument als auch alle Bilder speichert. Mit der Funktion „Verpacken“ (diese findet ihr unter "Datei") können alle zugehörigen Dateien automatisch in einen Ordner gelegt werden werden.

Tipps

    abigrafen.de - Tipps & Tricks Adobe
  • 30 Tage Testversion von Adobe® Photoshop®/ InDesign® kostenlos herunterladen; den Link findet ihr im Download-Bereich unter »kostenlose Tools

  • Zuerst sollte nur eine Person die kostenlose Testversion herunterladen, nach 30 Tagen könnte dies eine andere Person übernehmen und so fast beliebig lange die Software kostenfrei nutzen

  • Zu lange Zeilen erschweren das Lesen – deshalb empfehlen wir euch, mit zwei Spalten zu arbeiten


  • abigrafen.de - Tipps & Tricks Adobe
  • Wer sich etwas Zeit sparen will, kann unsere »kostenlosen InDesign Vorlagen Abizeitung / Abibuch downloaden – hier sind bereits alle wichtigen Einstellungen gemacht: Dokumentgröße inkl. Beschnitt, Musterseite mit Seitenzahlen... Runterladen, individuell anpassen und fertig!

  • Nutzt unsere detaillierte »Anleitung Druckvorlagen Abizeitung / Abibuch

  • Wenn euch ein Text digital zur Verfügung gestellt wird, öffnet diesen probeweise. Durch unterschiedliche Dateiformate und Betriebssysteme kann das (unter Umständen) erfolglos sein. Wenn eine Datei beschädigt oder nicht zu öffnen ist, seid ihr vorbereitet und könnt zeitnah eine neue Datei anfordern.

  • Indesign
  • Hilfreiche Video-Tutorials zur Erstellung der Abizeitung / Abibuch

© 2013 – 2017 abigrafen.de® GmbH, Schimmelstraße 6, 44309 Dortmund. Service: 0231-31750-17
Unsere Sommeröffnungszeiten: Montag – Donnerstag: 8.30 Uhr - 16.00 Uhr / Freitag: 8.30 Uhr - 14.30 Uhr
Unsere Winteröffnungszeiten: Montag – Donnerstag: 9.30 Uhr - 17.00 Uhr / Freitag: 9.30 Uhr - 14.30 Uhr
- alle Preisangaben verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt. -